Facharztpraxis
für Orthopädie und Unfallchirurgie
Physikalische und Rehabilitative Medizin
 
Dr. med. Jürgen Wacker
Dr. med. Stefan Vogt
Bocksgasse 2
73525 Schwäbisch Gmünd
Tel.: 0 71 71 / 90 80 910
Fax: 0 71 71 / 90 80 929
praxis@sport-docs.de
Sie befinden sich hier: Startseite => Therapieangebote => Schulter / Arm / Hand => Arthrose-Behandlungen

Arthrose-Behandlungen

In Deutschland leiden rund acht Millionen Menschen an Gelenkschmerzen. Diese Schmerzen entstehen meist, wenn der Gelenkknorpel abgenutzt ist. Aber nur bei sehr kleinen Defekten sind Knorpel ersetzbar.

Es gibt unterschiedliche erfolgsversprechende Therapien, die nicht nur ein Aufhalten der Arthrose bewirken, sondern auch zu einer Verbesserung des Gelenkes führen können. Ganz entscheidend ist ein ganzheitliches Therapiekonzept mit Allgemeinmaßnahmen, Muskelkräftigung, Krankengymnastik, physikalischer und medikamentöser Therapie, Verhaltensmaßnahmen, gelegentlich orthopädietechnische Versorgungen und vielem mehr.

Behandlungsmöglichkeiten 

1) Hyaluronsäureinjektion

Die Injektion von Hyaluronsäureinjektion ist bei einer leichten bis mittelgradigen Arthrose eine vielversprechende Therapieform zur Verbesserung der Ernährung des Knorpels und somit zu Verbesserung der Gelenke und Reduktion von Schmerzen. Hyaluronsäure ist eine wichtige Grundsubstanz in Gelenken. Sie ist für die Nährstoffversorgung des Gelenkknorpels verantwortlich und schmiert und glättet die Knorpeloberfläche. Bei Gelenkverschleiß besteht eine niedrige Konzentration der Hyaluronsäure und somit ist eine Substitution sinnvoll.

2) Schmerztherapie und Infusionstherapie

3) Akupunktur

4) Naturheilverfahren

Erst dass Wort, dann die Pflanze, zuletzt das Messer. (Aeskulap, römischer Gott der Heilkunde)

Naturheilverfahren umfassen im Rahmen der Gesamtmedizin die Anregung der individuellen körpereigenen Ordnungs- und Heilkräfte durch Anwendung nebenwirksarmer, natürlicher Heilmittel.
Durch diese pflanzlichen und oder homöopathischen Arzneimitteln sowie Vitamin- und Nahrungsergänzungsmittel aus der so genannten orthomolekularen Medizin ist es möglich eine Behandlung, auch eine bereits schulmedizinisch begonnene Therapie, sehr gezielt zu unterstützen und diese kommen deswegen auch regelmäßig zur Anwendung.

Auch ist es möglich durch spezielle Infusionstherapien eine Reihe von Erkrankungen positiv zu beeinflussen und zu therapieren:

  • Burn-out-Syndrom
  • Infektionsanfälligkeit
  • Vitalkur
  • Stärkung des Immunsystems
  • Behandlung rheumatischer Gelenkbeschwerden
  • Rheuma
  • Tinnitus
  • Mikro-Zirkulationsförderung
  • usw.
 

Therapieangebote



Ambulantes Osteologisches
Schwerpunktzentrum



Medizin mit Mehrwert


Privatinstitut für Nachhaltige Medizin

Mit Ihnen gemeinsam wollen wir Ihre Gesundheit nachhaltig verbessern. Dafür arbeiten wir in unserem Institut mit den neuesten medizinischen Erkenntnissen.
>> Mehr erfahren